Copyright 2018 - alle Rechte beim MC Labertal

Jahresschlussfeier 2016

Motorsportler feiern Jahresabschluss


Zum seinem letzten Fest im Jubiläumsjahr hatte der ADAC Ortsclub aus Mallersdorf Pfaffenberg in Gasthaus Forstner eingeladen, doch leider waren heuer weniger Mitglieder erschienen als erwartet. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Michael Dinzinger genossen alle Anwesenden das gemeinsamen Abendessen. Die Band Thomas und Thomas sorgte mit bekannten Klassikern für weihnachtliche Stimmung im Saal, ehe Andreas und Thomas Schwarz mit humorvollen Weihnachtsgeschichten die Anwesenden zum Schmunzeln brachten. Im Anschluss wurden einige Damen vom Vorsitzenden mit einem persönlichen Geschenk bedacht, dies war ein kleiner Dank für die fleißige kulinarische Unterstützung bei den Vereinsterminen.
Nun folgten die Ehrungen für verdiente Vereinsmitglieder. Die Laudationen für die Empfänger der ADAC Ehrungen wurden durch Christian Götzenberger vorgetragen, die Ehrennadeln durch Andreas Dinzinger angeheftet.
Zuerst wurde Laura Dinzinger mit der Gauehrennadel für besondere Verdienste ausgezeichnet. Die junge Dame fuhr lange Zeit im Jugendkartteam und ist nun seit Jahren in der Organisation der Vereinsveranstaltungen zuverlässig tätig.  Zusätzlich arbeitet sie auch bei überregionalen ADAC Veranstaltungen wie der Bavaria Historic als Zeitnehmerin mit.  Die Ewald-Kroth-Medaille in Bronze wurde Marion Dinzinger verliehen. Sie ist seit Jahren ohne Ausnahme bei allen MC Labertal Veranstaltungen im Einsatz und bekleidet außerdem seit 2015 das Amt der Schriftführerin. Ebenfalls mit der Ewald-Kroth-Medaille in Bronze wurde Franz Rock bedacht. Als ehemaligem Polizeidienststellenleiter liegt ihm die Verkehrssicherheit besonders am Herzen. So kümmert er sich jedes Jahr aufs Neue mit seinem Team um die Durchführung der Fahrradturniere an den umliegenden Grundschulen und übergibt auch die ADAC-Sicherheitswesten an die Schulkinder.
Im Anschluss an die Ehrungen ließ Michael Dinzinger das Vereinsjahr mit Hilfe eines 20minütigen Film Revue passieren. Das Vereinshighlight des Jahres war sicherlich die nach 18 Jahren wieder zum Leben erweckte Labertalrallye, aber auch die vielen anderen Veranstaltungen, wie Historic, Bildersuchfahrt oder Jugendkartslalom wurden entsprechend gewürdigt. Mallersdorf-Pfaffenbergs erster Bürgermeister Karl Wellenhofer sprach ein kurzes Grußwort und dankte dem Verein unter anderem für seine verkehrserzieherischen Maßnahmen. Bevor Andreas Schwarz die Ehrung der Sportmeister durchführte, bat er Melanie Schmid nach vorne. Ihr konnte er zum Gewinn der Rallyebeifahrerwertung der Österreichischen Staatsmeisterschaft gratulieren und einen Blumenstrauß überreichen. Gemeinsam gratulierten die Beiden den neuen Sportmeistern, die durch ihre Starts den Namen des Vereins nach außen tragen. Den 5. Platz konnte heuer Slalomfahrer Michael Dinzinger erringen, auf dem 4. Platz fand sich Kathrin Götzenberger ein - sie startete heuer im Slalom und als Rallyebeifahrerin. Auf dem 3. Platz Kathrins Pilot Christian Allkofer, der in der Labertalrallye den vierten Gesamtrang einfahren konnte. Vizemeister wurde heuer Georg Götzenberger, der sich mit seinem Sohn Fabian einen BMW teilt, den beide bei über zwanzig Veranstaltungen an den Start brachten. Mit mehreren Klassensiegen konnte sich Fabian Götzenberger nun nicht nur den Sieg in der Sportmeisterschaft sichern, sondern auch die Südbayerische Juniorenwertung im Automobilslalom gewinnen. Bei den Jugendlichen sicherte sich wieder Lukas Dinzinger vor Tim Böttcher und Sebastian Kerscher den Titel, bei den Mädchen war Hannah Schwarz vor Melanie Luginger. Die erfolgreichsten Damen in der Vereinsmeisterschaft waren heuer Alexandra Schwarz vor Marion Dinzinger und Kathrin Götzenberger, bei den Herren tauschten Vater und Sohn die Rollen: hier gewann Georg vor Fabian Götzenberger, Platz drei für Michael Dinzinger vor Rudi Schwarz und Josef Luginger. Nach den Ehrungen kam mit der Verlosung zahlreicher Sachpreise, die vom Vorstand unterhaltsam präsentiert wurden, ein weiterer Höhepunkt des Abends. Nach dem offiziellen Teil blieben die Gäste noch lange zusammen und so mancher Motorsportler entdeckte bei Gitarre und Akkordeon seine musikalische Ader.  

Alle Bilder gibts es hier...

Familie Götzenberger gewinnt Bildersuchfahrt des MC Labertal

Mallersdorf-Pfaffenberg(md): Bereits zum 44. mal veranstaltete der MC Labertal seine traditionelle  Bildersuchfahrt , die seit Jahren nun am Tag der deutschen Einheit stattfindet. Ab 10.00 Uhr fanden sich die interessierten Clubmitglieder am Parkplatz des HDG in Mallersdorf-Pfaffenberg ein, dabei bildeten sich Teams von zwei bis sechs Personen. Die Organisatoren Dieter und Alexander Schwarz händigten jedem Team eine Bilderbogen mit den zu findenden Motiven, eine Streckenskizze und die Fahranweisungen aus.

Motiviert machten sich die Teilnehmer auf den mit einer Kartenskizze vorgeschriebenen Weg. Die Strecke führte die Fahrzeuge dieses Jahr über Niederlindhart, Oberellenbach und Langenhettenbach nach Frauenwies. Von dort weiter über Paindlkofen und durch Bayerbach. Anschließend fuhr man über Greilsberg und Hofkirchen weiter nach Haader, das Ziel war schließlich im Waldgasthof Holzer in Hart. Nach einem gemeinsamen Mittagessen der knapp 40 Vereinsmitglieder und ausgiebigen Diskussionen um gefundene und vor allem nichtgefundene Motive, nahmen Dieter und Alexander Schwarz die Siegerehrung vor.  Neun Teams waren gestartet, fünf Pokale wurden ausgegeben. Platz fünf erreichte Familie Promesberger mit vier fehlenden Bildern und einer Strafzeit von 35 Minuten, der vierte Platz ging an das Team Julia Hirsch und Andreas und Martin Schwarz mit zwei fehlenden Bildern und 44 Minuten Strafzeit, Punktgleich auf Platz zwei die Teams um Andreas Dinzinger und Michael Dinzinger mit je 2 fehlenden Bildern und einer Strafzeit von 33 min, doch Sieger der Veranstaltung wurden Isolde, Georg und Fabian Götzenberger mit ebenfalls zwei fehlenden Bildern und nur 28 Minuten Strafzeit. Vorstand Michael Dinzinger dankte den Organisatoren herzlich für die gelungene und knifflige Fahrt und wünschte sich für die nächste, 45. Bildersuchfahrt eine höhere Teilnehmeranzahl. 

Bildersuchfahrt 2016_1

gelunges Rundstreckenrennen auf der Straubinger Kartbahn

Fabian Götzenberger fährt klaren Sieg ein

Am Samstag, den 6. August fuhren wir unser clubinternes Rennen auf der Kartrundstrecke aus, heuer wurde die Kartbahn in Straubing unsicher gemacht. Immerhin 18 Clubmitglieder traten gegeneinander auf den Karts an. Durch die Größe des Startfeldes wurde das Zeittraining in zwei Gruppen ausgetragen, Ziel war es, sich mit einer möglichst guten Zeit für das Rennen den besten Startplatz zu sichern. Die erste Gruppe legte dann gleich mal hervorragende Zeiten vor: Fabian Götzenberger stellte einen neuen Monatsrekord mit den Leihkarts auf und fuhr mit einer Sekunde Vorsprung auf die Pole Position. Andreas Schwarz und Georg Götzenberger ebenfalls flott unterwegs und damit für den ersten Finallauf sicher qualifiziert. Mit Sebastian, Lukas, Tim und Max folgten unsere aktiven Jugendkartfahrer auf den Plätzen, Michael Dinzinger und Martin Schwarz dann schon mit Rückstand auf den hinteren Plätzen und damit potentielle Wackelkandidaten fürs Finale. 
Das zweite Zeitttraining dann mit dem Drei - Generationenduell der Familie Schwarz. Aus diesem Rennen konnte sich dann nur Laura Dinzinger ins Finale fahren, auf dem zweiten Rang Nick Böttcher vor Nicole Böttcher und Sepp Luginger. Thomas Schwarz auf Rang fünf vor Alexandra Schwarz, Rudi Schwarz, Marion Dinzinger und Hannah Schwarz.  Die schnellsten neun fuhren dann den ersten Finallauf um die Platzierungen 1-9. Dieses Rennen ging ohne Remplereien über die Bühne und erlebte  spannende Positionkämpfe im Mittelfeld. Vorneweg zogen Fabian ( der den Monatsrekord nochmals um eine halbe Sekunde verbesserte und nur noch 0,496 sec hinter dem absoluten Rekord auf dieser Bahn mit Leihkarts lag) einsam seine Kreise, gefolgt von Andreas Schwarz. Georg Götzenberger hatte die Jugendgruppe im Nacken, die fair ihre Positionen immer wieder tauschten. 
Das zweite Rennen wurde im Anschluss gestartet, hier wurden die Positionen etwas rustikaler verteidigt und öfters der Grünstreifen als Rennstrecke missbraucht. Thomas Schwarz konnte hier gewinnen und sich so den zehnten Gesamtrang sichern. Die besten fünf wurden im Anschluss mit Pokalen geehrt. Eine Durchführung im nächsten Jahr in Straubing ist sicher. 

Hier die Platzierungen und zusätzlich die Zeit der besten Runde:

  1. Fabian Götzenberger  (schnellste Runde 49,159 sec.)
  2. Andreas Schwarz  (schnellste Runde 50,647 sec.)
  3. Georg Götzenberger  (schnellste Runde 50,256 sec.)
  4. Lukas Dinzinger  (schnellste Runde 50,965 sec.)
  5. Sebastian Kerscher  (schnellste Runde 51,113 sec.)
  6. Maximilan Luginger  (schnellste Runde 51,683 sec.)
  7. Tim Böttcher  (schnellste Runde 51,346 sec.)
  8. Laura Dinzinger  (schnellste Runde 51,246 sec.)
  9. Michael Dinzinger  (schnellste Runde 51,088 sec.)
  10. Thomas Schwarz  (schnellste Runde 53,455 sec.)
  11. Martin Schwarz  (schnellste Runde 52,691 sec.)
  12. Nick Böttcher  (schnellste Runde 51,885 sec.)
  13. Alexandra Schwarz  (schnellste Runde 53,380 sec.)
  14. Rudi Schwarz  (schnellste Runde 53,534 sec.)
  15. Sepp Luginger  (schnellste Runde 54,064 sec.)
  16. Nicole Böttcher  (schnellste Runde 52,323 sec.)
  17. Hannah Schwarz  (schnellste Runde 57,240 sec.)
  18. Marion Dinzinger  (schnellste Runde 57,806 sec.)

Hier gehts zu allen Bildern

Fahrradturniere im Labertal

Im Juli finden seit Jahrzehnten die Fahrradturniere beim MC Labertal statt. Ein großer Dank hier an unsere fleissigen Organisatoren und Mitstreiter vom MC Labertal im ADAC, damit die Turniere in Mallersdorf-Pfaffenebrg, Geiselhöring, Laberweinting und Sünching stattfinden können. Stellvertreten für die Veranstaltungen hier der Bericht von Helene Strasser zum Fahrradturnier in Geiselhöring:


Viertklässler testeten ihr Fahrkönnen im ADAC - Jugend-Fahrradturnier
 Für die meisten Kinder ist das Fahrrad das erste und auch wichtigste Verkehrsmittel, mit dem sie im Straßenverkehr zurechtkommen sollen. Die Verkehrsregeln und die vorschriftsmäßige Ausstattung des Fahrrads haben die Viertklässler der Grundschule in der bereits absolvierten Fahrradprüfung gelernt und praktisch geübt. Da aber das sichere Beherrschen des eigenen Fahrrads eine Voraussetzung für unfallfreies Fahren ist, bietet der ADAC den Viertklässlern mit dem Jugend-Fahrradturnier ein praxisnahes Übungsprogramm an. Auf dem Allwetterplatz der Grund- und Mittelschule hatten Resi und Ludwig Dinzinger zusammen mit Franz Rock und anderen Helfern vom MC-Labertal einen ca. 200 Meter langen Parcours mit acht Aufgaben aufgebaut. Bevor die Schüler der drei vierten Klassen aber zur ersten Trainingsfahrt im Parcour starten durften, wurden ihnen von Resi Dinzinger und Franz Rock die verlangten Aufgaben des Parcours vorgestellt und erklärt. Nach den Trainingsrunden kam für die insgesamt 57 Schülerinnen und Schüler die eigentliche Testfahrt. Beim Kreisel, im Achter, auf dem schiefen Brett oder im Slalom ging es vor allem um die Beherrschung des Fahrrads und manchem wurden hier schon seine Defizite in der Fahrradbeherrschung klar aufgezeigt. Aber es waren auch sieben Schülerinnen und Schüler dabei, die den Parcours fehlerlos und in sehr schneller Zeit schafften. Am Donnerstagvormittag fand die Siegerehrung, zu der sich auch Bürgermeister Herbert Lichtinger Zeit genommen hatte, in der Aula der Grund- und Mittelschule durchgeführt. Drei Mädchen und vier Buben hatten die Teststrecke ohne Fehler geschafft. Die Reihenfolge der Medaillengewinner wurde mittels der kürzesten Zeit festgelegt. Sie lautete bei den Mädchen: 1. Mirjam Hobmaier 2. Sara Troppmann 3. Jennifer Ester. Bei den Buben hieß die Reihenfolge: 1. Todin Younan 2. Fabian Birk 3. Adrian Biljali und 4. Nils Wiener. Keiner der Teilnehmer aber musste leer ausgehen, denn Resi und Ludwig Dinzinger hatten so viele Preise mitgebracht, dass jeder sich bedienen konnte.
Fahrradturnier 2016
Stolz präsentierten die Null-Fehler Fahrer ihre Goldmedaillen und die gewonnenen Sachpreise, die von der Familie Dinzinger gesammelt wurden. Erster Gratulant war Bürgermeister Herbert Lichtinger.

Sommernachtsfest 2016

MC Labertal trotzte dem Regen


Am vergangenen Samstag trafen sich rund 40 Mitglieder des MC Labertal am Waldgasthof der Familie Holzer in Hart, um traditionell das Sommernachtsfest mit Gaudirallye zu feiern. Zunächst wurde alles für ein stimmungsvolles Fest an der Feuerstelle in Hart vorbereitet. Die ersten Gäste genossen bereits die Grillspezialitäten, die von den Wirtsleuten in der „Grillhütte“ zubereitet wurden, als Dauerregen einsetze. Kurzerhand zog man mitsamt dem aufgebauten Zelt in die Halle um. Als das Organisationsteam um Alexandra Schwarz nach dem Essen die Spiele für die anschließende Gaudirallye aufbaute, kam Spannung auf. Es wurden 15 Mannschaften aus je 2 Personen gebildet, da die Gaudirallye auch für die Clubmeisterschaft gewertet wird. Als erstes wurden drei Schätzfragen gestellt. Es war die Länge eines aufgerollten Seils zu erraten. Bei einem Glas  gefüllt mit Schokolinsen mußte die Anzahl und das Gewicht geschätzt werden. Bei der nächsten Aufgabe sollten die Teilnehmer innerhalb einer Minute einen flugfähigen  Papierflieger falten und fliegen lassen. Viel Spaß gab es auch beim Teebeutelweitwurf, denn die Beutel wurden nicht mit der Hand, sondern mit dem Mund geworfen. Bei der nächsten Station sollten die Teilnehmer sechs Schüssel aus einem Sortiment aussuchen und die vorhandenen Türen aufsperren. Die wohl schwierigste Aufgabe war der Schubkarrenslalom. Einer der beiden Teilnehmer mußte im Schubkarren sitzend, mit einem dünnen Stab Papierrollen aufsammeln, während der andere ihn durch den Parcours schob, anschließend durften beide mit je einem Bobbycar ins Ziel fahren. Im Anschluß nahm Alexandra Schwarz die Siegerehrung vor. Sieger wurde die "Rahstorfer Elite" bestehend aus Fabian und Georg Götzenberger, vor Resi und Hans Schmid. Den dritten Platz erreichte das Team "Schwarzhirsch", bestehend aus Julia Hirsch und Andreas Schwarz. Zu späterer Stunde wurde auch noch eine Bar aufgebaut, wo die Aufgaben der Gaudirallye diskutiert wurden So genossen die Besucher trotz des wetterbedingten  Wechsel in die Halle einen unterhaltsamen Abend in geselliger Runde. 

Hier gehts zu allen Bildern,.,,,,

f t g m