Copyright 2018 - alle Rechte beim MC Labertal

Familienausflug 2016

Trotz wiedriger Bedingungen war der Familienausflug 2016 nach Bodenmais ein Erlebnis. Nach einer angenehmen Busfahrt erreichten wir die Joska Glashütte, hier hatten wir eine (zu kurze) Führung und wurden in den Verkaufsraum gelotst. Nach einem Mittagessen stand der erste anstrengende Aufstieg zum Silberbergwerk an. Diese Führung kann nach wie vor jedem empfohlen werden, informativ und unterhaltsam wurden wir durch die Stollen geführt und entdeckten dabei einige Fledermäuse. Dann ging es durch den Schnee wieder zum Bus, der uns nach einer kurzen Fahrt in Richtung der Kuhalm brachte. Auch hier hatten wir noch fast eine Stunde Aufstieg vor uns, selbst der Regen störte uns nicht. Urig war die Einkehr, dann folgte der Abstieg und wir nahmen wieder Fahrt in Richtung Heimat auf. Danke an alle Mitfahrer, schön wars...

56. Ostereiersuchfahrt bei schönem Wetter

Ostereiersuchfahrt 2016_8Am frühen Nachmittag des Palmsonntags trafen sich bei strahlendem Sonnenschein viele Mitglieder des MC Labertal  am Volksfestplatz in Pfaffenberg zur traditionellen Ostereiersuchfahrt. Die Autos wurden mit gelben ADAC Luftballons geschmückt, anschließend machte man sich auf, um im Konvoi nach Hart ins Freizeitgelände zu fahren. Dort hatten bereits einige fleißige Osterhasen viele bunte Eier und Schokoladenhasen versteckt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Michael Dinzinger durften die Schulkinder und Erwachsenen in einem großen Areal im Wald suchen. Die kleineren Kinder bekamen ein separates Gebiet auf einer Wiese,  wo sie sich erst alleine und dann später mit Hilfe der Eltern und Großeltern auf die Suche nach Osterhasen und Schokoeiern machten. Als alle Körbchen und Taschen gefüllt waren, setzten sich die Labertaler noch gemütlich bei Kaffee und Kuchen im Garten des Gasthauses Holzer zusammen. Rudi Schwarz hatte noch einige Eier und Süßigkeiten zurückbehalten, die er dann an alle, die bei der Suche nicht ganz so erfolgreich waren, verteilte, so dass jeder mit einem vollen Körbchen nach Hause gehen konnte.

Motorsportclub Labertal besteht seit 60 Jahren

Vorstände
Musik

Fast auf den Tag genau vor sechzig Jahren wurde der Motorsportclub MC Labertal im ADAC vom damaligen Chef der Polizeistation Mallersdorf, Kurt Ose und weiteren 73 erfahrenen Kraftfahrern ins Leben gerufen. Die Erhöhung der Verkehrssicherheit trotz zunehmender Motorisierung auf den Straßen des Landkreises Mallersdorf war ihnen ein wichtiges Anliegen. Am Samstagabend konnte der 1. Vorsitzende Michael Dinzinger zum "Bayerischen Ehrenabend" im voll besetzten Saal des "Treffs" in Pfaffenberg viele Mitglieder begrüßen, darunter auch die Ehrenvorstände Klaus Storm und Josef Troll sowie die Ehrenmitglieder Adolf Baumann, Karl Stöttner und Willi Hoger. Zur Unterhaltung der Gäste spielte gekonnt die Blaskappelle "Blaulichtblosn", bestehend aus lauter Polizeibeamten auf. Nach einem Bayrischen Buffet wurden die Gäste multimedial in die Vergangenheit des Vereins entführt. In vier Filmen wurde der Werdegang des Vereins und seiner Mitglieder unterhaltsam präsentiert und ein Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten geboten. Der unvergessene Franz Gabriel hatte ein großes Archiv an Bildmaterial angelegt, die Filmsequenzen stammten von Klaus Storm. Und so wurden die bekannten ADAC Bälle, die Viertagesausflüge aber auch die Orientierungsfahrten und der Motorsport der letzten Jahrzehnte auf Großleinwand gezeigt. Dabei wurde ein interessanter Bogen bis zur erfolgreichen Saison 2015 gespannt, stellvertretend wurde hier der Gewinn der Deutschen Bergmeisterschaft durch Armin Ebenhöh präsentiert. 
In einem Grußwort dankte 1. Bürgermeister Karl Wellenhofer dem Verein für seine Tätigkeiten und der Bereicherung des gesellschaftlichen Lebens in Mallersdorf-Pfaffenberg und lobte die Aktivitäten und das Engagement für die Jugendlichen und für die Sicherheit im Straßenverkehr. Martin Krisam, zuständig für die ADAC Ortsclubs, überbrachte Glückwünsche vom ADAC Regionalclub Südbayern und wünschte dem Verein auch für die nächsten Jahre viel Erfolg. Er lobte das Engagement der Mitglieder und den Mut, immer wieder neue Veranstaltungen auszuprobieren. Gespannt sei er auf die Durchführung der ADAC Labertal Rallye 2016, hier zeigt sich, wie aktiv der Verein nach wie vor ist. Andreas Dinzinger und Martin Krisam konnten zum Abschluss noch viele langjährige ADAC Mitglieder ehren, besonders zu erwähnen war dabei Karl Stöttner, der dem ADAC bereits seit über sechzig Jahren angehört. Nach fast vier Stunden Programm konnte der offizielle Teil abgeschlossen werden, das gemütliche Zusammensitzen dauerte aber noch ein paar Stunden an.
Am kommenden Sonntag folgt die bekannte Ostereiersuchfahrt mit Start ab 13:30 Uhr in Pfaffenberg als nächste Aktivität des rührigen Vereins. 

Foto1: 1. Bürgermeister Karl Wellenhofer (links) gratuliert zusammen Martin Krisam vom ADAC (rechts) dem  1. Vorsitzenden Michael Dinzinger und seinen Vorgängern Klaus Storm (1970-1989 1. Vorsitzender), Josef Troll (2003-2010), und Andreas Dinzinger (2010-2015)

Foto2: die Blaulichtblosn spielte zünftig auf

ADAC Sportgala 2015 - Erfolge für den MC Labertal

Einige erfolgreiche Sportler des MC Labertal wurden am Samstag im Bayerischen Hof geehrt. ADAC Präsident Dr. Markl und ADAC Referent Andreas Dinzinger gratulieren zusammen mit Sportleiter Fritz Schadeck unserem Schatzmeister Dieter Schwarz für die höchste Stufe der Ewald Kroth Medaille. Melanie Schmid wurde Dritte in der Rallye - Beifahrerwertung. Armin Ebenhöh wurde als Deutscher Bergmeister und Sieger in der Teamwertung geehrt, Silvia Ebenhöh als Teammeisterin. Michael Dinzinger erreichte Platz drei in der ADAC Clubsportslalommeisterschaft.



 

MC Labertal ehrt Deutschen Bergmeister bei Jahresschlussfeier 2015

Jahresschlussfeier 2015_7Wie jedes Jahr Anfang Dezember, kamen die Mitglieder des MC Labertal  auch heuer wieder zusammen, um gemeinsam den Jahresabschluß zu feiern. 1. Vorstand Michael Dinzinger konnte dazu knapp 70 Personen im Gasthaus Forstner in Ascholtshausen begrüßen. Darunter waren die Gründungsmitglieder Karl Stöttner und Adolf Baumann mit Gattin, Ehrenvorstand Josef Troll mit Gattin, sowie der 2. Bürgermeister des Marktes Mallersdorf-Pfaffenberg Dr. Hans Kirchinger. Umrahmt wurde der Ehrenabend von den Liedern der Band Thomas und Thomas. Nach einem gemeinsamen Abendessen sprach Michael Dinzinger einzelnen Mitgliedern seinen persönlichen Dank aus. Acht Personen des Vereins beteiligten sich heuer, wie schon viele Jahre vorher an mehreren verkehrserzieherischen Maßnahmen für Schulkinder. Der MC Labertal veranstaltete die ADAC Fahrradturniere an den Schulen in Mallersdorf-Pfaffenberg, Sünching, Geiselhöring und Laberweinting, ebenso wurden an den Schulen Warnwesten verteilt. Passend zur Weihnachtszeit dankte Vorstand Michael Dinzinger dem Team, bestehend Franz Rock, Resi und Ludwig Dinzinger, Dieter Schwarz, Isolde, Waltraud, Christian und Astrid Götzenberger und überreichte jedem eine Dose Original Nürnberger Elisenlebkuchen,

Anschließend wurde ein neu überarbeiteter Film aus dem Vereinsarchiv gezeigt. Zur Einstimmung auf das nächstjährige Jubiläumsjahr, der MC Labertal wird 2016 sechzig Jahre alt, blickte man gemeinsam auf die Geschehnisse der Jahre 75/76 zurück. Groß war die Freude und Erheiterung unter den Zuschauern, wenn anwesende Personen in dem Film erkannt wurden.

Jahresschlussfeier 2015_3Michael Dinzinger konnte dann einige Ehrungen für verdiente Mitglieder aussprechen. So wurde dem Jugendleiter Martin Vögl die Ewald-Kroth-Medaille in Bronze ans Revers geheftet. Seit 2012 ist er als Jugendleiter für die Kartgruppe zuständig und organisiert die Kartveranstaltungen. Heuer brachte er zusätzlich die Zeit für drei Schnuppertrainings im Rahmen von  Ferienprogrammen auf.

---  Zu allen Bildern in der Galerie   ---

Eine Laudatio gab es dann auf den verdienten Funktionär Dieter Schwarz. Ihm wird kommende Woche die höchste Stufe der Ewald-Kroth-Medaille vom ADAC Präsidenten Dr. Markl persönlich verliehen.  Seit 1974 ist er ununterbrochen in der Vorstandschaft des MC Labertal aktiv und war treibende Kraft hinter vielen Veranstaltungen. Erst als Touren und Sportleiter, nun als Schatzmeister.

Jahresschlussfeier 2015_4Die Clubehrennadel in Silber wurde Josef Luginger angesteckt. Durch seine engagierte Mitarbeit bei vielen Vereinsterminen hatte er sich diese Ehrung redlich verdient. Anschließend wurden noch zwei weitere MC Labertal Ehrennadeln verliehen, beide in Gold für zwei Mitglieder, die sich über lange Jahre um den Verein verdient gemacht haben und in der Organisation unserer Gauveranstaltungen weiterhin eine tragende Rolle spielen. Eine davon ging an Andreas Dinzinger. Seit 21 Jahren ist er im Verein aktiv, fuhr Jugendkart, dann Slalom, Rallye und Oldtimerrennen. Fünf Jahre führte er die Geschicke des Vereins als erster Vorstand, ist nun im ADAC Südbayern Mitglied im Vorstandsausschuß und für den MC Labertal Mitorganisator  der großen Vereinsveranstaltungen. Eine weitere Ehrung ging an den zweiten großen Macher der Gauveranstaltungen, an Christian Götzenberger. Nach vielen Jahren als Sportleiter beim MC Labertal  wechselte er beruflich zum ADAC in die Sportabteilung, unterstützt den Verein aber nach wie vor mit aller Kraft.  Nach den clubinternen Ehrungen entführte ein kurzer Einspieler die Anwesenden in die schnelle Welt der Bergrennen. Das langjährige Clubmitglied Armin Ebenhöh aus Hagelstadt konnte heuer die Deutsche Tourenwagenbergmeisterschaft gewinnen, zudem wurde er zusammen mit seiner Frau Silvia, im Team „Meisterjäger“ Sieger in der Bergmeisterschafts-Teamwertung. Armin konnte von 11 gefahrenen Läufen des Bergcups 10  gewinnen und sich somit souverän an die Spitze setzen. Der MC Labertal gratulierte dem Ehepaar Ebenhöh mit einem Glaspokal und Blumen zur deutschen Meisterschaft.

Nach einem weiteren kurzen Film über die Sportfahrer des Vereins, die bei externen Veranstaltungen im Bereich Slalom, Rallye, Historic und Kart starten, übernahmen 2. Vorstand Tobias Götzenberger und Jahresschlussfeier 2015_12Sportleiter Manuel Schmid das Rednerpult, um die Ehrungen der Sportmeister vorzunehmen. Der 5. Platz ging an Christian Götzenberger, der heuer erfolgreich an 13 Slalomveranstaltungen teilnahm. Platz 4 errang sein Bruder Georg Götzenberger, der seinen BMW Compact bei 23 Veranstaltungen an den Start brachte. Der dritte Platz ging an eine sehr erfolgreiche Rallyebeifahrerin des MC Labertal. Melanie Schmid beendete die Niederbayerischen Meisterschaft auf Rang vier, wurde dritte der Südbayerischen Meisterschaft, sowie zweite in der Oberlandrunde. Den 2. Platz in der Sportmeisterschaft sicherte sich Nachwuchstalent Fabian Götzenberger mit 23 Slaloms. In der Nachwuchswertung der Südbayerischen Meisterschaft belegte er den zweiten Platz, die Niederbayerische Juniorenwertung konnte er gewinnen. Den Sieg der Sportmeisterschaft konnte Michael Dinzinger einfahren. Mit seinem Mazda MX5 startet er heuer bei 25 Rennen und erreichte damit den 2. Platz in der Oberlandrunde, den 3. Platz in der Südbayerischen Meisterschaft und den 4 Platz in der Münchner Runde.
Jugendleiter Martin Vögl ehrte die Jugendkartfahrer des Vereins. Bei den Mädchen konnte Melanie Luginger vor Hannah Schwarz und Anja Radlinski gewinnen. Bei den Jungen hatte Lukas Dinzinger die Nase vorne. Platz 2 ging an Jonas Rottmeier vor dem drittplatzierten Maximilian Luginger. Die weiteren Platzierungen: 4. Sebastian Kerscher, 5.Tim Böttcher, 6. Nick Böttcher, 7.Daniel Obermaier, 8.Andreas Wolf, 9. Kilan Vögl.

Zu Schluss der Ehrungen wurden die Herren und Damenclubmeister ausgezeichnet. Bei den Herren sicherte sich erneut Fabian Götzenberger den Sieg. 2. Michael Dinzinger, 3. Georg Götzenberger, 4. Andreas Buchner, 5.Johann Schmid. Bei den Damen gewann Marion Dinzinger vor Laura Dinzinger und Kathrin Götzenberger.

In seinem Grußwort dankte zweiter Bürgermeister Dr. Kirchinger dem MC Labertal für die aktive Vereins- und Jugendarbeit und überbrachte die Glückwünsche an die erfolgreichen Sportler. Anschließend lies man den Abend mit einer Tombola und gemütlichem Beisammensein ausklingen.

f t g m